Neuer Superintendent gewählt

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Ab 1.1.2023 hat der Kirchenkreis Greiz wieder einen neuen Superintendenten. Einstimmig wählte die Kreissynode in ihrer Tagung am 12.11. in Naitschau den Greizer Pfarrer Tobias Steinke in dieses Amt.  

Für die neue Aufgabe kann Tobias Steinke bereits auf seine Erfahrungen als Stellvertretender Superintendent sowie als Vertretungspfarrer im Kirchenkreis zurückgreifen. Er betonte in seiner Rede vor der Kreissynode, dass für ihn der Teamgedanke sowie eine Kultur der Wertschätzung und des Vertrauens besonders wichtig seien. Entscheidungen sollten im Miteinander vorbereitet und getroffen werden.

Dabei steht der Kirchenkreis vor großen Herausforderungen. Eine neue Struktur der Zusammenarbeit der Mitarbeitenden muss gefunden werden, um den aktuelle Herausforderungen flexibler zu begegnen und die Menschen besser mit dem Evangelium zu erreichen. Ebenso sind Kooperationen mit den Nachbarkirchenkreisen Gera und Altenburg geplant. Dazu fasste die Kreissynode einen entsprechenden Beschluss.  

Besonders wichtig ist dem neuen Superintendenten bei allen Planungen und Entscheidungen, Gott im Blick zu behalten und darauf zu vertrauen, dass Gott auch heute noch überraschend handelt.