Das Orgelprojekt beginnt!

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Das Warten hat ein Ende – unser großes Orgelprojekt beginnt! Bereits in der zweiten Septemberhälfte dieses Jahres wird die Orgelbaufirma Freiburger Orgelbau „Hartwig & Tilmann Späth“ mit dem Ausbau der Kreutzbach-Jehmlich-Orgel anfangen. Die Orgelteile, allen voran die über 3700 Pfeifen, werden zur Reinigung, sorgfältigen Restauration und Überarbeitung in die Orgelbauwerkstatt nahe Freiburg transportiert. Die Endmontage der fertig restaurierten Orgel in Greiz wird voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen sein.

Dieses gewaltige Vorhaben ist nicht nur für die Kirchengemeinde, sondern für die gesamte Stadt Greiz und die Region Ostthüringen/Vogtland von überragender Bedeutung.

Wir bitten Sie weiterhin um Spenden:

1.) Da zur eigentlichen Orgelsanierung nach erhebl. Zusatzkosten hinzukommen (Maurer/ Elektro/Gerüstarbeiten) sowie die Übernachtungskosten für die Monteure

2.) Das Orgelprospekt während der Orgelsanierung ebenfalls renoviert werden muss.

Deswegen bitten wir alle Greizer, Musikliebhaber und Kulturinteressierte dringend um Unterstützung in Form einer Spende. Unser Projekt kann nur gemeinsam gelingen, jeder noch so kleine Betrag ist wichtig:
Evang. Kirchgemeinde Greiz, IBAN DE18 8305 0000 0000 6015 51, Verwendungszweck: Orgelsanierung Stadtkirche
(Wer eine Spendenquittung möchte, muss dafür bitte seine Adresse mit angeben!)

Erzählen Sie anderen von der Orgel und verfolgen Sie die Fortschritte der Restaurierung auf dieser Website oder in den sozialen Medien!
Lassen Sie uns loslegen!

#orgelgreiz2022